Fahrzeuge

20 Jahre alt und nicht mehr als 2.500 € sollte das Auto kosten. Was wählen die anderen 250 Teilnehmer? Keine Überraschung: Deutsche Automobile stehen ganz vorne in der Gunst. Weil die Autos so billig sind, oder so zuverlässig? (Aus den Blogs der bisherigen Teilnehmer lässt sich das jedoch nicht immer nachweisen). Volle Dreiviertel aller Fahrzeuge…

Routenplanung

„Besser ein schlechter Plan als gar kein Plan“, heißt es. Bei Planung von Routen bin ich vorne mit dabei. Spart Stress vor Ort, vermindert (nicht „verhindert“) Irrwege, und beim Planen finden sich oftmals Orte, an denen man vorbeigerauscht wäre. Doch dazu später. Es gibt nur wenige fixe Punkte auf der Rallye, zwei sind die Parties….

Mühsal

TÜV-Besuche sind oftmals aufregende, nervende und hinreichend oft unerfreuliche Aufgaben. Zumindest, wenn man keinen Firmenwagen fährt, der gerade mal 3 Jahre auf der Straße ist. Bei 30 Jahren, 360.000 Kilometer auf der Uhr und einer Vielzahl von „Optimierungen“ muss man schon weit fahren, um einen verständigen und verständnisvollen TÜV-Prüfer zu finden. Der aus meiner Werkstatt…

A- und andere Säulen

Nach der Hälfte der letzten Wüstenrallye knirschte es ganz ordentlich vorne links, nur mit Panzerband (oder auch „Jesustape“) war die durchgebrochene A-Säule jedoch nicht dauerhaft zu fixieren. Es hat gereicht für den Zieleinlauf und die Heimkehr auf Achse, aber, nunja, so eine A-Säule hat statisch schon ihre Berechtigung. Bei den kleinen Rostbläschen am Kotflügel war…

Warum?

Die Baltic Sea Circle Rallye ist weniger eine „Rallye“ in dem Sinn, in dem wir sie in der Vergangenheit gefahren sind (Tuareg-Rallye in Marokko, El Chott in Tunesien), sondern sowas wie eine Schnitzeljagd auf vier Rädern und auf Asphalt, gerahmt von Tankstellen und Supermärkten und Restaurants. Alles ein Luxus, der uns in Marokko und Tunesien…